News

Lingenio mit neuen Algorithmen auf der EAMT

Prof. Babych von Lingenio und der Universität Leeds stellt neues Verfahren für die MÜ-Datengewinnung vor

Heidelberg, 22. Juni 2018. Bogdan Babych, neuer Technischer Leiter bei der Lingenio GmbH und Professor an der Universität Leeds,  trägt bei der diesjährigen Konferenz der European Association for Machine Translation (EAMT) in Alicante  über eine neues Verfahren zur Gewinnung von Übersetzungsdaten aus sog. vergleichbaren Corpora mit großem Potenzial für die mehrsprachige Termextraktion vor.

„Lingenio mit neuen Algorithmen auf der EAMT“ weiterlesen

Lingenio mit neuem CTO

Prof. Babych von der Universität Leeds übernimmt Technische Leitung beim Heidelberger Sprachsoftware-Unternehmen

Heidelberg, 21. Juni 2018. Die Lingenio GmbH hat Prof. Bogdan Babych von der Universität Leeds für die Leitung der Entwicklung gewonnen. Wichtige Aufgaben sind das Produkt-Design, die Implementierung neuer Funktionen und die Ergänzung der linguistischen Ressourcen zu Maschineller Übersetzung und Textanalyse durch statistische Komponenten und Algorithmen.

„Lingenio mit neuem CTO“ weiterlesen

Lingenio Texttools mit verbesserten Funktionen

Textstandardisierung, Textgenerierung aus Datenbanken und mehr mit Lingenio-Tools

Heidelberg, 30. Dezember 2017. Lingenio stellt weitere Funktionen seiner Textanalyse- und Textgenerierungstools vor. Texte können auf das Wesentliche reduziert oder in standardisierter Form wiedergegeben werden, Fakten können aus Texten extrahiert und umgekehrt Texte aus Fakten, z.B. aus Datenbanken, generiert werden. Alle Funktionen sind modular für kundenspezifische Anpassungen designt.

Seit einigen Jahren schon bietet Lingenio neben seiner Übersetzungs- und Wörterbuchsoftware zahlreiche Funktionen für automatische Textanalyse und Textgenerierung an. Nun sind diese Funktionen stark erweitert worden.

Bei der Analyse gibt es alles zwischen morphologischer Analyse und Diskursanalyse. So können den Wörtern im Text ihre Grundformen oder semantischen Klassifizierungen zugewiesen werden, die syntaktische wie semantische Analyse der Sätze ist verfügbar, auch in der besonders wichtigen Form der sogenannten Prädikat-Argument-Struktur, wobei die im Text beschriebenen Ereignisse extrahiert und zusammen mit ihren semantischen Rollen (wer ist Handelnder, Betroffener, was ist Instrument der Handlung etc.) zurückgegeben werden. Auf Diskurseben können die Zusammenhänge zwischen den Sätzen und den beschriebenen Objekten aufgezeigt werden – was insbesondere auch die Referenzen der Pronomen beinhaltet).

Texte können modifiziert werden, sodass beispielsweise eine standardisierte Form mit Ersetzen von Wörtern und Strukturen durch unternehmensspezifische Terminologie oder Satzmuster hergestellt werden kann oder auch eine vereinfachte Form mit Weglassen von Details bis hin zur kurzen Textzusammenfassung (sog. ‘summarization’).

Liegen Fakten vor, z.B. in Form einer relationalen Datenbank, einer Excel-Tabelle oder Ähnlichem können umgekehrt daraus Texte generiert werden, z.B. in einem Dialogsystem um automatisch Antworten zu generieren.

Alle Funktionen sind auch eine große Hilfe beim Sprachenlernen, können so doch Texte ‘on the fly’ analysiert werden, indem man sich z.B. mit der Maus Informationen zu den Wörtern und Sätzen anzeigen lässt. Beim Erstellen eigener Sätze und Texte messen die Analysefunktionen die Qualität und die  Generierungsfunktionen liefern Beispiele für korrekte Formulierungen.

Die Funktionen liegen alle als modular designte Kernsysteme zur Anpassung in den Nutzungskontext vor. Sie können z.B. in umfassendere Intranet-Services integriert und mit Übersetzungsfunktionen kombiniert werden. Bei Bedarf können sie auch in Offline-Systeme eingebettet werden. Unter Zuhilfenahme von Virtualiserungssoftware sind solche, neben Windows, auch für die Desktopnutzung auf dem Apple oder Linux-PC geeignet.

Mehr zu den Lingenio-Services findet sich unter http://lingenio.de/en/services/configuration-of-tools/. Einige Funktionen wie der GlossaryMaker, der Annotator, der Konjugator oder auch die Lingenio-Übersetzung können in Demo-Version auf dem Lingenio-Showcase-Portal wwwtranslate.eu getestet werden.

Den Text als pdf finden Sie hier.

Beispiel: Discourse Analyzer

Liste der Diskursreferenten zum Text

Lingenio Desktop-Produkte für Linux und Apple’s macOS

Mit Virtualisierungssoftware Lingenio-Übersetzer offline auf Mac oder Linux-PC nutzen

Heidelberg, 30. Dezember 2017. Lingenio weist auf die Möglichkeit hin, mit modernen Virtualisierungsprogrammen die erfolgreiche Lingenio-Übersetzungssoftware translate auf dem Mac oder Linux-PC zu nutzen. Bei Bedarf können in dieser Weise auch die von Lingenio angebotenen Text-Analysefunktionen für macOS- und Linux-Nutzer verfügbar gemacht werden.

„Lingenio Desktop-Produkte für Linux und Apple’s macOS“ weiterlesen

Neue Ergebnisse von Lingenio zu hybrider Übersetzung und Textanalyse

Publikationen und Tools für akademische und industrielle Forschung und Entwicklung

Lingenio stellt als Mitherausgeber das gerade  bei Springer erschienene Buch Hybrid Approaches to Machine Translation vor das erstmals für ein breiteres Publikum Ergebnisse der aktuell stark diskutierten gleichnamigen  Forschungsrichtung  zugänglich macht. Gleichzeitig stellt Lingenio den Band zu HyTra 5, dem bisher letzten Workshop der internationalen Workshop-Reihe HyTra  vor, die Lingenio mitveranstaltet, und demonstriert wie die Forschung von den frei zugänglichen Versionen der Lingenio-Textanalyse-Tools wie dem Lemmatisierer und der Satzanalyse im standardisierten CoNLL-Format profitiert. „Neue Ergebnisse von Lingenio zu hybrider Übersetzung und Textanalyse“ weiterlesen